Sie sind gefragt!

Was sind Ihre Argumente?

Am 18. Mai 2014 wird das Schweizer Stimmvolk über die Initiative «Für den Schutz fairer Löhne» (Mindestlohn-Initiative) abstimmen.

Unsere Argumente und Überlegungen zur Initiative finden Sie hier
> Mindestlohn-Initiative

Zusätzlich brauchen wir Ihre Unterstützung!
Bitte schreiben Sie uns per Mail, via Facebook oder Twitter: Was ist aus Ihrer persönlichen Sicht das Hauptargument gegen die Mindestlohn-Initiative? Wie überzeugen Sie Kollegen an Ihrem Arbeitsplatz und in Ihrem privaten Umfeld, dass diese Initiative keine Gerechtigkeit bringt, sondern vor allem den Gewerkschaften nützt und das Erfolgsmodell Schweiz schwächt? Wir sind gespannt auf Ihre Argumente.

Gerne veröffentlichen wir Ihr persönliches Statement zur Mindestlohn-Initiative auf unserer Website. Bitte senden Sie uns das Statement und ein Porträtfoto per Mail zu.

Aktuell

12.02.2017

Das heutige Nein zur Unternehmenssteuerreform III

Die Wirtschaft braucht jetzt Rechtssicherheit

Die Stimmbevölkerung hat entschieden, die Steuerreform abzulehnen. Im Vorfeld der Pro-Kampagne wurde aufgezeigt, dass diese Steuerreform einen geordneten Übergang in ein neues international akzeptiertes Steuersystem ermöglicht, Steuereinnahmen gesichert und die Handlungsoptionen der Kantone und Gemeinden verbessert hätte. Doch die Ungewissheit, was diese Reform genau für den Mittelstand bedeutet hätte, bewegte eine Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer, ein Nein in die Urne zu legen. Jetzt sind die Kantone und die Politik gefordert, die Rechtsunsicherheit für den Wirtschaftsstandort Schweiz, die mit diesem Nein entstanden ist, so rasch wie möglich zu beseitigen. Mehr